/ Kursdetails

Fake oder Fakt?

Sensibilisierung für die Wahrheit


Die Frage, was wir heute eigentlich noch glauben können, ist scheinbar immer schwieriger zu beantworten. Fake-News, Halbwahrheiten, Propaganda und Verschwörungstheorien finden in unserer vielfältigen Medienwelt zahlreiche Wege, um weiterverbreitet zu werden.
Historisch gesehen sind Falschmeldungen nichts Neues. Seit jeher bilden Medien die Realität nicht nur ab, sondern schaffen auch eigene Realitäten. Doch die Gefahr, dass Fakes Einfluss auf persönliche Verhaltensweisen und politische Prozesse nehmen, ist in den derzeitigen Dimensionen neu.
Das Internet ermöglicht es uns, in wenigen Sekunden Zugang zu weltweiten Informationsquellen zu erlangen. Zugleich erschwert es uns, den Wahrheitsgehalt von Informationen zu analysieren. Die Frage, was objektiv falsch oder richtig ist, was subjektiv in ein falsches Licht gezogen wurde und was bewusst falsch dargestellt ist, ist oftmals schwer zu beantworten. Besonders Heranwachsende müssen Quellenkritik und Recherche erst erlernen. Hierzu liefert das Seminar einige Anregungen und Tools für den praktischen Einsatz.

Hybrid-Seminar
Wählen Sie zwischen Präsenz- und Online-Veranstaltung. Beide finden zeitgleich & ortsübergreifend statt.

Für die Online-Teilnahme:

Sie benötigen einen PC/Laptop sowie eine Webcam, Lautsprecher und Mikrofon (ggf. alles im PC eingebaut) oder ein Handy und einen Internetzugang. Im Vorfeld des Seminars bekommen Sie alle Zugangsdaten und Informationen per Mail zugesendet.


Inhalt

Medien und Realität
Verschwörungstheorien
Fakes und ihre Auswirkungen
Erstellen eigener Fälschungen
Wahres und Falsches erkennen


Methodik

In dieser Fortbildung vermitteln wir Ihnen zahlreiche Hintergrundinformationen zum Thema, zudem erhalten Sie Anregungen für die Gestaltung zeitgemäßer Medienbildungsangebote. Sie lernen Möglichkeiten und Tools kennen, um Informationen zu überprüfen und mit wenig Know-how selbst kleine Fälschungen zu erstellen. So können Sie Ihre Kinder und Jugendlichen für Manipulationen sensibilisieren.


Zielgruppe

Mitarbeiter*innen von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie des Bildungswesens, freiberufliche Therapeut*innen, Heilpädagog*innen und alle anderen Fachkräfte, die Kinder, Jugendliche und Familien in schwierigen Situationen begleiten.


Nummer 221-73001
Termin 05.04.22 - 05.04.22
09:30 - 17:00 Uhr
Dauer 1-tägig
Gebühr 203,00 € (Präsenz)
193,00 € (Online)
Seminarunterlagen sind jeweils im Preis enthalten.
Präsenz-Seminar:
Verpflegung (inkl. Mittagessen) ist im Preis enthalten.
Referent Björn Friedrich
Björn Friedrich


Kontakt

Feinschliff - Die Bildungsakademie
Rainer Eckerl
Fürstenrieder Straße 267 | 81377 München
  089 / 41 11 49 250 
 089 / 41 11 49 259 
 kontakt@feinschliff-akademie.de

Wir sind für Sie erreichbar:

Montag bis Donnerstag:
09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr

Alle unsere Seminare finden in unseren Räumen in der Fürstenrieder Straße 267 statt!