Programm
/ Kursdetails

Nichts Halbes und nichts Ganzes?

Die Rolle der stellvertretenden Leitung


Nur wer seine Rolle geklärt hat, kann der Leitung und dem Team eine Ressource sein. Wer in der Einrichtung die Rolle der stellvertretenden Leitung übernimmt, sitzt oftmals zwischen allen Stühlen. Man ist MitarbeiterIn im Team und zeitweise auch der Chef. Dies stellt für viele einen ständigen Rollenkonflikt dar. Von den KollegInnen wird man womöglich distanzierter betrachtet, dabei möchte man doch einfach auch Teammitglied sein, die Leitung erwartet viel und oftmals trägt man die Verantwortung für Team und Einrichtung. Die Rolle der stellvertretenden Leitung ist daher eine große Herausforderung.

Im Seminar reflektieren die TeilnehmerInnen ihre Rolle als stellvertretende Leitung, klären mögliche alltägliche Konflikte und erarbeiten, welche wichtige Bedeutung sie im Organisationsgefüge der Einrichtungen haben. Ziel ist es, die stellvertretenden Leitungen in ihrer Position zu stärken und ihnen Chancen und Gestaltungsräume für ihren Arbeitsalltag aufzuzeigen.


Inhalt

Die eigene Haltung als Stellvertretung klären - Rollenklärung
Sinnvolle Aufgabenverteilung
Positionierung gegenüber dem Team
Handlungsspielräume erkennen
Verantwortungsübernahme
stellvertretende Leitung vs. Abwesenheitsvertretung


Methodik

Die Referentin gibt einen Theorieinput zu stellvertretender Leitung, den Aufgaben und einen theoretischen Überblick, wie ein Leitungskonstrukt (aus Leitung und Stellvertretung) funktionieren kann. Durch eine Organisationsanalyse (der einzelnen Einrichtungen) wird die Rolle geklärt und Handlungsspielräume deutlich gemacht. Durch selbstreflexive Übungen wird geklärt, welche Position die Teilnehmerin der Leitung und dem Team gegenüber einnehmen möchte. Grundlage dieses Seminars ist die tägliche Praxis der Teilnehmerinnen.


Zielgruppe

Stellvertretende Führungskräfte im sozialen Bereich.


Nummer 191-30014
Termin 13.02.19 - 14.02.19
09:30 - 17:00 Uhr
Dauer 2-tägig
Gebühr 356,00 €
Seminarunterlagen und Verpflegung (inkl. Mittagessen) sind im Preis enthalten.
Referentin Sonja Ruckdeschel
Sonja Ruckdeschel

Dieser Kurs hat bereits stattgefunden.
Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie diesen Kurs als Inhouse-Seminar buchen möchten.

Kontakt

Feinschliff - Die Bildungsakademie
Fürstenrieder Straße 267 | 81377 München
  089 / 41 11 49 250 
 089 / 41 11 49 259 
 kontakt@feinschliff-akademie.de

Wir sind für Sie erreichbar:

Montag bis Donnerstag:
09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr

Alle unsere Seminare finden in unseren Räumen in der Fürstenrieder Straße 267 statt!