Programm
Programmheft LLP / Kursdetails

Lese- und literaturpädagogisches Handeln - wie geht das?

Eine Einführung in die Grundlagen (literatur)pädagogischen Handelns sowie der pädagogischen Gesprächsführung


Der Kern des literaturpädagogischen Arbeitens liegt in der Vermittlung von Lesefreude. Denn "reading for pleasure" gehört zu den maßgeblichen Faktoren, die bei Kindern und Jugendlichen dazu führen, Lesen in ihr Selbstkonzept zu integrieren. Je älter sie jedoch werden, weicht der lustvolle Umgang mit Literatur, der ihnen während des Vorlesens angeboten wird, zunehmend hinter dem zweckgebundenen Umgang mit Literatur zurück. Das muss nicht sein!

In der Lese- und Literaturpädagogik verbinden sich für jede Altersgruppe Buchkultur, Lesekompetenz und Leselust mit pädagogischen Zielen. Ausgehend von aktueller, qualitativ hochwertiger Kinder- und Jugendliteratur setzen LiteraturpädagogInnen kreative Methoden ein, um Kinder und Jugendliche zum selbstständigen Umgang mit Literatur zu befähigen. Ihre Interessen, Lebenslagen und ihr Entwicklungsstand stehen dabei stets im Mittelpunkt des literaturpädagogischen Handelns und werden berücksichtigt. Das drückt sich in unserem Handeln und Sprechen aus, deren Grundlagen im Mittelpunkt des Seminars stehen. Außerdem werden die Inhalte und Anforderungen der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (Präsenzphasen und Praxisstunden) sowie das Prüfungsverfahren des Bundesverbands Leseförderung (BVL) erläutert.


Inhalt

Vom Buch zum Kind zum Lesen - Die Grundlagen (literatur-)pädagogischen Handelns
Hilf mir, es selbst zu tun - Partizipation in der Lese- und Literaturpädagogik
Ein Buch für Dich - Persönliche Vorlieben und ihre Grenzen in der Literaturpädagogik
Von Hölzchen zu Stöckchen - Pädagogische Gesprächsführung (nicht nur über Kinder- und Jugendliteratur)
LLP - Kennenlernen der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik


Methodik

Die Grundlagen literaturpädagogischen Handelns werden in Impulsreferaten vermittelt sowie in Kleingruppen erarbeitet. Eigene literarische Vorlieben lassen sich durch Selbstreflexion erkennen. Übungen zur Gesprächsführung transferieren die Theorie in die Praxis.

Module der Qualifizierung Lese- und Literaturpädagogik:
Grundlagen (literatur)pädagogischen Handelns (4 UE)
Pädagogischen Gesprächsführung (4 UE)


Zielgruppe

TeilnehmerInnen der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik, lesebegeisterte PädagogInnen, BibliothekarInnen, BuchhändlerInnen, Personen, die in der Leseförderung tätig sind


Nummer 191-40005
Termin 11.03.19
09:30 - 17:00 Uhr
Gebühr 140,00 €
Seminarunterlagen und Verpflegung (inkl. Mittagessen) sind im Preis enthalten.
Referentin Heike Kielsmeier
Heike Kielsmeier

Dieser Kurs hat bereits stattgefunden.
Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie diesen Kurs als Inhouse-Seminar buchen möchten.

Kontakt

Feinschliff - Die Bildungsakademie
Fürstenrieder Straße 267 | 81377 München
  089 / 41 11 49 250 
 089 / 41 11 49 259 
 kontakt@feinschliff-akademie.de

Wir sind für Sie erreichbar:

Montag bis Donnerstag:
09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr

Alle unsere Seminare finden in unseren Räumen in der Fürstenrieder Straße 267 statt!