Programm
Programmheft LLP / Kursdetails

HeldInnen im Jugendbuch: Mythos oder Vorbild?

Das Identifikationspotential von Normalos, Super-Protagonisten und Antihelden


HeldInnen sind aktiv, mutig und verantwortungsbewusst. Ihren besonderen Aufgabe stellen sie sich, brechen auf und wachsen – nicht selten selbstlos – über sich hinaus. Zu schön, um wahr zu sein?
Das klassische Heldenbild stilisiert solche Figuren, aber das zeitgemäße? Oder kann es kein zeitgemäßes geben? Aktuelle Held*innen im Jugendbuch erscheinen als Protagonist*innen mit Ecken und Kanten, Zweifeln und Widersprüchen. Ob, und wenn ja, welche, Zuschreibungen zur Identifikation einladen, untersuchen wir bei unserer literarischen Heldenreise.


Inhalt

Aufruf: Aufbruch oder Weigerung, UnterstützerInnen, WegbegleiterInnen und GegenspielerInnen
Reise ins Ungewisse: Auf der Suche nach dem inneren Kompass, Hindernisse erkennen und überwinden, Misserfolge aushalten und Verbündete suchen
Rückkehr: Transformation des Neuen ins Alte, aus der literarischen Welt in die Wirklichkeit der Lesenden


Methodik

Wir gleichen den klassischen Begriff des Helden mit dem gegenwärtigen Verständnis von Protagonisten und Antihelden ab. Aus soziologischer Sicht betrachten wir die Entwicklungsaufgaben von Jugendlichen mit denen literarischer Figuren. Unsere Gedankencluster fokussieren wir in künstlerischen Held*innen-Collagen. Die Stationen der Heldenreise lotsen uns durch ausgewählte Titel neuerer Jugendliteratur, die wir kennenlernen und uns vorstellen. Wir arbeiten multimodal und verschränken literaturwissenschaftliche Grundlagen mit Fragen der Lesesozialisation und der literaturpädagogischen Praxis.

Module der Qualifizierung Lese- und Literaturpädagogik:
Thematische und ästhetische Buchauswahl (8 UE)


Zielgruppe

ErieherInnen, Interessenten an der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik, lesebegeisterte PädagogInnen, BibliothekarInnen, BuchhändlerInnen, Personen, die in der Leseförderung tätig sind


Nummer 192-40010
Termin 17.07.19
09:30 - 17:00 Uhr
Gebühr 140,00 €
Seminarunterlagen und Verpflegung (inkl. Mittagessen) sind im Preis enthalten.
Referentin Barbara Knieling
Barbara Knieling

Kurs abgeschlossen

Kontakt

Feinschliff - Die Bildungsakademie
Fürstenrieder Straße 267 | 81377 München
  089 / 41 11 49 250 
 089 / 41 11 49 259 
 kontakt@feinschliff-akademie.de

Wir sind für Sie erreichbar:

Montag bis Donnerstag:
09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr

Alle unsere Seminare finden in unseren Räumen in der Fürstenrieder Straße 267 statt!