Kinder- und Jugendhilfe

Unterschiede, die Unterschiede machen?

Kultursensibles Arbeiten mit Jugendlichen, Eltern und Familien


Menschliches Handeln verstehen heißt auch "Kulturen verstehen". Nicht selten werden kulturelle Unterschiede immer noch als "individuelle Fehler" missverstanden oder als "kollektive Eigenheiten" fehlinterpretiert. Dabei ist die kulturelle Vielfalt in unserer Gesellschaft längst nicht mehr die Ausnahme. Sie ist gelebte und erlebte Realität. Für Fachkräfte aus der Praxis birgt sie zahlreiche Herausforderungen, aber auch Chancen.
Sie erhalten in diesem Seminar Antworten auf die Fragen, worauf Sie in der kultur- und migrationssensiblen Jugend- und Familienarbeit achten können und was Ihnen konkret im Umgang und in Gesprächen mit Jugendlichen, Eltern und Familien weiterhilft. Sie lernen, wie Sie kultur- oder migrationsbedingte Besonderheiten in Ihrer Arbeit berücksichtigen und nutzen können.


Inhalt

Auswertung aktueller Studien zur Lebenslage von Jugendlichen und Familien mit Migrationshintergrund in Deutschland
Reflektion des eigenen kulturellen Hintergrunds anhand von Kulturkategorien
Betrachtung der Individualitätsentwicklung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund
Konflikte zwischen den Generationen - Die Bedeutung von Heimat in der Biografie
Kritische Reflexion des Kulturbegriffs und die Gefahr der Kulturalisierung
Ableitung von praktischen Handlungsansätzen für die kultur- und migrationssensible Jugend- und Familienarbeit und wertvolle Tipps für die Praxis


Methodik

Im Seminar wechseln sich theoretische Inputs mit praktischen Übungen in Kleingruppen ab. Sie erhalten ausreichende Möglichkeiten zur Selbstreflexion.


Zielgruppe

MitarbeiterInnen von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie des Bildungswesens, freiberufliche TherapeutInnen, HeilpädagogInnen und alle anderen Fachkräfte, die Kinder, Jugendliche und Familien in schwierigen Situationen begleiten


Nummer 192-20002
Termin 08.07.19
09:30 - 17:00 Uhr
Gebühr 168,00 €
Seminarunterlagen und Verpflegung (inkl. Mittagessen) sind im Preis enthalten.
Referentin Dr. Maria Uhanyan
Maria Uhanyan


Kontakt

Feinschliff - Die Bildungsakademie
Fürstenrieder Straße 267 | 81377 München
  089 / 41 11 49 250 
 089 / 41 11 49 259 
 kontakt@feinschliff-akademie.de

Wir sind für Sie erreichbar:

Montag bis Donnerstag:
09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr

Alle unsere Seminare finden in unseren Räumen in der Fürstenrieder Straße 267 statt!