Frühpädagogik Kindergarten

Vom Angsthasen bis zum Zuckerpüppchen

Etikettierungen in Kitas erkennen und auflösen


Etikettierungen entstehen in unseren Köpfen und treffen Herzen.
Im betriebsamen Alltag einer Kindertageseinrichtung fällt es nicht immer leicht, eine wertschätzende Sprache zu pflegen. Manchmal schleichen sich wertende Bezeichnungen für Menschen ein, die eine negative Auswirkung auf das Selbstbild, die Bildungs- und Erziehungsprozesse und die sozialen Beziehungen haben.
In diesem Seminar untersuchen wir die kognitiv-sprachlichen Strukturen und Entstehungsprozesse von Etikettierungen. Dadurch eröffnen sich für Sie Möglichkeiten, Etikettierungen in ihrem beruflichen Alltag sensibel aufzuspüren und deren Hintergründe besser zu verstehen. Mit verschiedenen Methoden lösen wir abwertende kognitiv-sprachliche Strukturen auf. Um eine nachhaltige Veränderung des Denkens und des Sprachgebrauchs zu erzielen, ist die Bereitschaft zur (Selbst-)Reflexion sehr wichtig, insbesondere setzen wir uns mit Werten, Normen und Vorannahmen auseinander. Denn, wie es so schön heißt: Veränderung beginnt im Kopf!


Inhalt

Definitionen: Etikett und Etikettierung
Wie Etikettierungen entstehen
Die Macht der Sprache: Wörter als Etiketten
Die Wirkung von Etikettierungen auf Menschen
Werte, Normen, Vorannahmen
Etikettierungen bewusst auflösen
eine "neue" Sprache entwickeln
Erste Schritte im Team


Methodik

Die Inhalte werden aus Alltagserfahrungen abgeleitet. In verschiedenen Übungen untersuchen Sie sprachliche Strukturen und Wirkungen von Etikettierungen. Im sicheren Rahmen des Seminars spüren wir eigenen Erfahrungen mit Etikettierungen nach. Gemeinsam legen wir Worte "auf die Goldwaage" und prüfen, welche Werte, Normen und Vorurteile durchschimmern. Ziel des Seminars ist, eine Sprache zu entwickeln, die Menschen wertschätzend benennt und beschreibt.



Nummer 201-17016
Termin 18.03.20
09:30 - 17:00 Uhr
Gebühr 178,00 €
Seminarunterlagen und Verpflegung (inkl. Mittagessen) sind im Preis enthalten.
Referentin Tanja Könnecke-Schramm
Tanja Könnecke-Schramm


Kontakt

Feinschliff - Die Bildungsakademie
Fürstenrieder Straße 267 | 81377 München
  089 / 41 11 49 250 
 089 / 41 11 49 259 
 kontakt@feinschliff-akademie.de

Wir sind für Sie erreichbar:

Montag bis Donnerstag:
09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr

Alle unsere Seminare finden in unseren Räumen in der Fürstenrieder Straße 267 statt!